Franck Ribéry gibt für die WM Forfait

27. September 2018, 16:57 Uhr
Die Rückenschmerzen des Franzosen sind zu stark
© Radio Pilatus AG / Tele 1 AG
Die Rückenschmerzen des Franzosen sind zu stark

Pech für die französische Fussball-Nationalmannschaft. Mittelfeldspieler Franck Ribéry muss für die WM in Brasilien Forfait erklären. Grund sind die Rückenprobleme des Bayern-Spielers. Ribéry hatte deswegen bereits die beiden WM-Testspiele gegen Norwegen und Paraguay verpasst. Die Ärzte versuchten in den vergangenen Tagen vergeblich, den 31-jährigen wieder fit zu kriegen.

Der Ausfall Ribérys ist für die Franzosen ein schwerer Schlag. Der Bayern-Star gilt als Kopf des Weltmeisters von 1998, zumal er sich inzwischen auch im Trikot der Nationalmannschaft zum Leistungsträger entwickelt hat. Der Mittelfeldspieler hatte zuletzt angekündigt, dass er in Brasilien zum dritten und letzten Mal bei einer WM teilnehme.

Remy Cabella (Montpellier) soll für Europas Fussballer des Jahres ins 23-er Aufgebot der "Equipe tricolore" nachrücken. Frankreich trifft in Brasilien in Gruppe E am 20. Juni auf die Schweiz.

veröffentlicht: 6. Juni 2014 16:36
aktualisiert: 27. September 2018 16:57