Frankreichs Präsident streicht 65'000 Stellen

12. Juni 2015, 11:30 Uhr

Der französische Präsident Francois Hollande will im Staatsdienst 65‘000 Jobs streichen. Laut einem Regierungsarbeiter ist in den kommenden fünf Jahren jährlich ein Stellenabbau von 13‘000 Stellen geplant. Auf der anderen Seite will Hollande zehtnausende Lehrer und tausende Polizisten neu einstellen. Die Gesamtzahl der Staatsbediensteten soll damit unverändert bleiben. Zudem ereiche die französische Regierung den Stellenabbau über auslaufende Verträge und verzichte auf Entlassungen.

veröffentlicht: 2. August 2012 17:22
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:30