Fumetto: Jubiläumsausgabe war ein Erfolg

24. April 2016, 15:20 Uhr
Die 25. Ausgabe des Luzerner Comix-Festivals begeisterte rund 50‘000 Personen

Rund 50'000 am Fumetto in der Stadt Luzern

Das Internationale Comix-Festival Fumetto beendet seine Jubiläumsausgabe mit Erfolg. Rund 50'000 Personen haben die zahlreichen Ausstellungen in der ganzen Stadt besucht. Ein Ort hat es dem Publikum besonders angetan.

Die 25. Ausgabe des internationalen Comix-Festivals Fumetto in Luzern ging am Sonntag erfolgreich zu Ende. Während etwas mehr als einer Woche konnten die Besucher die Werke verschiedener Comic-Künstler aus dem In- und Ausland sehen. Die Ausstellungen verteilten sich über die ganze Stadt (Radio Pilatus berichtete). Andrea Leardi von der Festivalleitung zog insgesamt eine positive Bilanz.

Gleich viele Besucher wie im Vorjahr

Etwas mehr erhofft haben sich die Organisatoren bei den Besucherzahlen. Diese hielten sich mit rund 50'000 Personen auf dem Niveau der vergangenen Jahre. „Natürlichen hätten wir uns über einen neuen Besucherrekord gefreut“, räumte Andrea Leardi von der Festivalleitung ein. Möglicherweise hätte das launische Wetter eine Rolle gespielt, immerhin seien die Ausstellungen ja über die ganze Stadt verteilt. „Dennoch sind wir mit dem Publikumsaufmarsch sehr zufrieden“, so Leardi weiter. Es sei ja schliesslich auch nicht unbedingt das Ziel, zahlenmässig zu wachsen. „Wir legen viel Wert auf Qualität und eine gute Stimmung, das ist uns wichtiger.“

Zu den Highlights des diesjährigen Comix-Festivals gehörten laut der Festivalleitung etwa die Ausstellungen der international bekannten italienischen Zeichners Lorenzo Mattotti und des renommierten Comic-Reporters Joe Sacco aus den Vereinigten Staaten. Speziell zur Jubiläumsausgabe wurde zudem ein Kunstbuch in limitierter Auflage herausgegeben.

Zum Publikumsliebling entwickelte sich laut den Organisatoren Ausstellung „Seico“. Das gemeinsame Projekt zwischen dem Fumetto und der Luzerner Hochschule für Design und Kunst habe die Massen besonders begeistert. Aus fast drei Paletten Karton verwandelte die Luzerner Illustrations-Szene in rund 4‘000 Arbeitsstunden eine ehemalige Kapelle in eine fiktive Spielzeugfabrik. „Diese kleine Welt aus Karton hat Jung und Alt in ihren Bann gezogen“, freute sich Andrea Leardi von der Festivalleitung gegenüber Radio Pilatus. 

Der Publikumspreis für das beste Comic ging dieses Jahr an die 28-jährige Elena Seubert aus Kassel in Deutschland. Die junge Künstlerin habe mit Ihrem Comic zum Thema "Verführung" sowohl das Publikum als auch die Festivalleitung überzeugt, so Andrea Leardi weiter. Der Wettbewerb ist seit der ersten Ausgabe des Fumetto ein wichtiger Bestandteil des Festivals. Jährlich nahm die Anzahl der eingereichten Arbeiten zu. Auch dieses Jahr wurde die Rekordmarke erneut geknackt. Ganze 1‘135 Comics von 1‘279 Teilnehmern – das diesjährige Thema "Verführung" inspirierte eine überwältigende Anzahl von Zeichnerinnen und Zeichnern. 

Weltberühmtes Festival

Mit einem internationalen Staraufgebot feierte das internationale Comix-Festival Fumetto vom 16. bis 24. April 2016 sein 25-jähriges Bestehen. In elf Hauptausstellungen und an 55 Satelliten-Standorten präsentierten 242 Kunstschaffende die faszinierende Vielfalt der Comic-Welt.

Neben den Ausstellungen gab es mit Comic-Zeichenkursen für Kinder und Studenten, Gesprächen, Vorträgen, Konzerten und Zeichner, die sich live vor Publikum duellieren, viel zu Entdecken. Das Fumetto gilt als wichtigstes nichtkommerzielles Comicfestival in Europa und zählt jeweils rund 50’000 Besucherinnen und Besucher.

Die 26. Ausgabe des Fumetto findet vom 1. bis 9. April 2017 statt. Detaillierte Informationen zum Festival gibt es hier.

veröffentlicht: 24. April 2016 20:05
aktualisiert: 24. April 2016 15:20