Fusion zur grössten Börse der Welt geplatzt

11. Juni 2015, 17:00 Uhr

Die Fusion der Deutschen Börse und der New Yorker Börse Wallstreet ist geplatzt. Die EU-Kommission untersagte den milliardenschweren Zusammenschluss zum weltgrössten Börsenbetreiber. Dies teilt die Deutsche Bank mit. Gemäss der Europäischen Kommission hätte eine Fusion den weltweitweiten Wettbewerb in erheblichem Masse behindert. Gegen das Nein aus Brüssel könnten die Konzerne vor dem Europäischen Gerichtshof klagen.

veröffentlicht: 1. Februar 2012 12:49
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:00