Gefahrengut soll im Seelisberg erlaubt werden

12. Juni 2015, 13:01 Uhr
Bundesamt für Strassen schlägt neue Regeln vor
© TCS
Bundesamt für Strassen schlägt neue Regeln vor

Lastwagen die Gefahrengüter transportieren, sollen in Zukunft durch den Seelisbergtunnel fahren dürfen. Das Bundesamt für Strassen schlägt vor, ein entsprechendes Verbot aufzuheben. Eine neue Risikoanalyse zeigte, dass das Sicherheitsrisiko im Seelisbergtunnel in den letzten Jahren kleiner geworden sei. Deshalb sollen Lastwagen, die beispielsweise explosive Stoffe geladen haben, durchfahren dürfen.

Weiterhin verboten bleiben sollen Gefahrengüter im Gotthardtunnel. Hier werde sich auch mit einer allfälligen zweiten Röhre nichts ändern, sagt das Bundesamt für Strassen. Zu diesen Vorschlägen kann man bis zum 24. Dezember Stellung nehmen.

veröffentlicht: 7. Oktober 2013 14:13
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:01