Gelegentliche Kiffer müssen dies nicht Angeben

11. Juni 2015, 22:00 Uhr

Gelegentliche «Kiffer» dürfen die Frage nach regelmässigem Drogenkosum gegenüber der Versicherung verneinen. Sie riskieren dabei keinen späteren Ausschluss. Dies entschied das Bundesgericht.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:00