Griechenland hat leicht an Kreditwürdigkeit gewonnen

12. Juni 2015, 11:05 Uhr

Nach dem historischen Schuldenschnitt in Griechenland hat auch die Ratingagentur Standard and Poor’s die Kreditwürdigkeit des Landes heraufgestuft. Standard and Poor’s bewertet Griechenland jetzt mit 3C. Die griechischen Anleihen gelten aber weiterhin als hoch spekulativ. Zum Vergleich: Die Schweiz geniesst mit der Note 3A die beste Bonität und liegt damit 17 Stufen über Griechenland. Am Sonntag wählen die Griechen ein neues Parlament. Es zeichnet sich ab, dass keine Partei eine klare Mehrheit bekommt. Politisch unklare Verhältnisse könnten den Sparkurs wieder gefährden.

veröffentlicht: 2. Mai 2012 18:20
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:05