Haus in Baar wegen Gasgeruch evakuiert

20. Januar 2020, 09:35 Uhr
Verletzt wurde beim Zwischenfall niemand
© Zuger Polizei
Verletzt wurde beim Zwischenfall niemand

Wegen Gasgeruchs sind am Sonntagabend in der Gemeinde Baar 20 Bewohner eines Mehrfamilienhauses evakuiert worden. Verletzt wurde beim Zwischenfall niemand.

Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Montag mitteilten, meldeten am Sonntag um 18.15 Uhr mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Inwil bei Baar einen komischen Geruch. Spezialisten der Feuerwehr stellten fest, dass es sich um Gas handelte, das aus einem Kellerabteil drang.

Die Bewohner des Hauses wurden evakuiert und auf gesundheitliche Beeinträchtigungen kontrolliert. Zwei Personen wurden zur Kontrolle ins Spital eingeliefert, konnten dieses aber bald wieder verlassen. Die Bewohner konnten in das Haus zurückkehren, nachdem dieses von der Feuerwehr entlüftet worden war.

Die genaue Ursache des Gasaustritts stehe noch nicht fest, teilten die Strafverfolgungsbehörden mit. Es werde davon ausgegangen, dass er beim Laden von Auto- und Motorradbatterien entstanden sei.

(Quelle: sda)

veröffentlicht: 20. Januar 2020 09:31
aktualisiert: 20. Januar 2020 09:35