Haus in Nottwil durch Brand zerstört

12. Juni 2015, 12:01 Uhr
Besitzer konnte rechtzeitig 30 Ferkel retten

In Nottwil hat vorgestern ein Wohnhaus mit angebauter Scheune gebrannt. Verletzt wurde niemand. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, konnte der Besitzer rund 30 Ferkel in Sicherheit bringen. Wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilte, entstand am Wohnhaus und der angebauten Scheune beträchtlicher Sachschaden. Dieser könne noch nicht beziffert werden, heisst es in der Mitteilung. Unbekannt ist auch die Brandursache. Die Branddetektive der Luzerner Polizei nahmen die Ermittlungen auf. Im Einsatz standen rund 70 Feuerwehrleute aus Nottwil und Buttisholz.

veröffentlicht: 17. Dezember 2012 12:04
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:01