Henchoz, Sforza und Chapusiat müssen auf die Ersatzbank

11. Juni 2015, 19:45 Uhr

Der Schweizer National-Trainer Köbi Kuhn verzichtet heute Abend im Spiel gegen Jugoslawien auf das Star Trio Henchoz, Sforza und Chapuisat. Sie müssen auf der Ersatzbank Platz nehmen. In der Innenverteidigung spielt Murat Yakin für Henchoz und Vogel erhielt das Vertrauen anstelle von Sforza. Im Sturm spielt neben Hakan Yakin der FC Luzern Spieler Kubilay Türkyilmaz.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 19:45