Hochbetrieb im Ökihof vor Neujahr

28. Dezember 2019, 18:46 Uhr
Werbung
Der Ökihof Emmenbrücke kommt aber bald weg

Unbeschwert und ohne alten Ballast ins neue Jahr starten. In diesen Tagen haben sich dies viele Leute zu Herzen genommen. Kurz vor Neujahr misten deshalb viele Leute so richtig aus und entsorgen alles, was sich unter dem Jahr angestaut hat. Bei den Entsorgungsstellen wie beim Ökihof in Emmenbrücke ist deshalb Hochbetrieb. 

Matratzen, Skischuhe, Weihnachtspapier, Pfannen, ein Pult oder leere Flaschen, in den letzten Tagen vor dem Jahreswechsel wollen viele Leute nochmals alten Ballast loswerden. Und weil das so viele Leute wollen, kommt es immer wieder zu Wartezweiten. Die Mulden für Altholz oder Metall füllen sich schnell. René Zingg aus Luzern ist froh über die Möglichkeit, alte oder kaputte Sachen abzugeben. Ab und zu bringt er den Arbeitern von Recycling Entsorgung Abwasser Luzern REAL deshalb Kaffee oder ein Pack Schokolade mit. 

Die Emmer Bevölkerung kann ihre alten und ausgedienten Sachen aber nicht mehr lange in Emmenbrücke abgeben. Im Verlauf des nächsten Jahres kommt im Ibach neben der stillgelegten Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) nämlich das neue Entsorgungs-Center. Dies soll als Ersatz für die Recycling-Stelle in Emmen und den KVA-Satelliten dienen. Für 18 Millionen Franken baut der Gemeindeverband REAL die neue Anlage.

veröffentlicht: 28. Dezember 2019 16:51
aktualisiert: 28. Dezember 2019 18:46