Immer weniger Touristen reisen nach Peking

27. September 2018, 16:56 Uhr
Grund: Luftverschmutzung ist massiv zu hoch
© Radio Pilatus AG / Tele 1 AG
Grund: Luftverschmutzung ist massiv zu hoch

Immer weniger Touristen besuchen Peking. Der Grund ist die Luftverschmutzung in Chinas Hauptstadt. Anfangs Jahr überstieg die Luftverschmutzung den Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation um das fast 40-fache. Im ersten Halbjahr besuchten rund 15 Prozent weniger Touristen Peking als im gleichen Zeitraum vor einem Jahr. Diesem Trend scheinen auch erleichterte Einreisebestimmungen nicht entgegenzuwirken. Seit dem Januar dürfen Touristen aus 45 Ländern ohne Visum 72 Stunden lang Peking besuchen.

veröffentlicht: 3. August 2013 18:31
aktualisiert: 27. September 2018 16:56