In Neuseeland läuft noch immer Öl ins Meer

12. Juni 2015, 11:45 Uhr

Vor genau einem Jahr hat sich in der Geschichte von Neuseeland das bisher schlimmste Unglück im Meer ereignet. Das Container-Schiff „Rena“ lief auf ein Riff auf und verlor über 360 Tonnen Öl. Wie die Bergungsspezialisten jetzt bekanntgaben, werde noch immer Öl an die Küsten Neuseelands gespült. Bei der „Rena“ laufe derzeit eine der zehn komplexesten Bergungs-Aktionen, die je für Schiffe durchgeführt wurde.

veröffentlicht: 5. Oktober 2012 11:52
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:45