In zwei Jahren 558 Millionen Dollar verdient

12. Juni 2015, 03:55 Uhr
Anzeige

Die Rolling Stones haben U2 auf der Hitliste der erfolgreichsten Konzerttourneen vom Spitzenplatz verdrängt. Die britischen Altrocker spielten mit ihrer seit August 2005 laufenden Tour ‚A Bigger Bang’ in zwei Jahren mehr als 558 Millionen Dollar ein.

Die irische Band U2 hatte von März 2005 bis März 2006 mit ihrer ‚Vertigo’-Tour über 389 Millionen Dollar verdient. Mit diesen Einnahmen war es ihnen gelungen, den früheren Stones-Rekord von 320 Millionen Dollar (‚Voodoo Lounge’-Tour 1995) zu brechen.

Nach Angaben des Tour-Produzenten der Rolling Stones, Michael Cohl, besuchten 4,68 Millionen Stones-Fans die 144 Konzerte der ‚Bigger Bang’-Tournee. Die Band hatte in diesem Jahr noch einige zusätzliche Konzerte gegeben, nachdem wegen einer Kopfverletzung von Keith Richards und Mick Jaggers Kehlkopfentzündung einige Auftritte geplatzt waren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:55