Innerschweizer Heimatschutz ist kritisch gegenüber dem Monolithen

11. Juni 2015, 17:50 Uhr

Der Innerschweizer Heimatschutz IHS ist gegenüber einem Standort des Expo-Monolithen in Hergiswil kritisch eingestellt. Für den Heimatschutz gibt es vor allem Fragezeichen betreffend der Nutzung des Monolithen. Es müsste eine sinnstiftende Nutzung gefunden werden, heisst es in einer Stellungnahme des IHS. Weiter glaubt der Heimatschutz, dass eine Sondernutzungszone nötig wäre. Dazu wäre eine Zonenplanänderung nötig, damit man den Expo-Monolithen bei Hergiswil in den See stellen könnte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:50