Iran weist Vorwürfe zurück

11. Juni 2015, 17:50 Uhr

Iran hat die US-Vorwürfe bezüglich Atomwaffenprogrammen zurück gewiesen. Man habe keine solchen Programme in Planung, sagte das Aussenministerium in Teheran. Man pocht aber auf das Recht, die Technologie für friedliche zivile Mittel zu verwenden. Teheran reagierte damit auf einen CNN-Bericht über den Bau von zwei geheimen Anlagen. Der Verdacht bestehe, dass bei den Anlagen waffenfähiges Uran hergestellt werden könne, so CNN.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:50