Jedes Jahr sterben über 180 Menschen beim Sport

12. Juni 2015, 12:40 Uhr
Bergsport, Wassersport und Schneesport sind am gefährlichsten
Bergsport, Wassersport und Schneesport sind am gefährlichsten
© SUVA
Anzeige

Bergsport, Wassersport und Schneesport. Dies sind die Sportarten mit den meisten Todesopfern in der Schweiz. Über 80 Menschen sterben jedes Jahr in den Bergen, gefolgt vom Wassersport mit beinahe 50 Toten und dem Schneesport mit rund 40 Getöteten jedes Jahr. Dies teilt die Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu mit. Man sei in den betroffenen Sportarten bereits mit Kampagnen, Schulungen und Beratungen aktiv. Die bfu will diese Bemühungen in Zukunft weiter verstärken, um die Zahl der Todesopfer bei diesen Sportarten zu verringern.

veröffentlicht: 28. Mai 2013 11:11
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:40