Kälte und Schnee fordern immer mehr Menschenleben

12. Juni 2015, 12:00 Uhr

Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und starker Schneefall haben auf dem Balkan und in Polen am Wochenende mindestens acht Menschenleben gefordert. Allein in Kroatien sind vier Menschen erfroren. Auch in Russland, wo der härteste Winter seit 20 Jahren registriert wird, sind sechs Menschen der Kälte zum Opfer gefallen.

veröffentlicht: 9. Dezember 2012 18:28
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:00