Kältewelle bringt Stromverbrauch an Belastungsgrenze

11. Juni 2015, 16:55 Uhr

Wegen der aktuellen Kältewelle benötigt Frankreich derzeit so viel Strom wie selten. Gestern Abend kletterte der Verbrauch auf rekordverdächtige 100 Gigawatt. Dies entspricht der Leistung von über 80 Atomkraftwerken. Damit der Energiebedarf gedeckt werden kann, ist Frankreich auf Strom aus Deutschland angewiesen.

In Frankreich werden viele Heizungen mit Strom statt mit Heizöl betrieben. Deshalb ist der Stromverbrauch im Moment fast doppelt so hoch wie im Nachbarland Deutschland. Sollten mehrere französische Kraftwerke wegen der hohen Nachfrage ausfallen, drohen Frankreich erhebliche Probleme.

veröffentlicht: 8. Februar 2012 11:37
aktualisiert: 11. Juni 2015 16:55