Kalifornien hält an der Todesstrafe fest

12. Juni 2015, 11:55 Uhr
Anzeige

Die Kalifornier wählen Barack Obama zum Präsidenten, wollen die Todesstrafe aber nicht abschaffen. Nebst den Präsidentschaftswahlen wurde im Bundesstaat Kalifornien auch über die Todesstrafe abgestimmt. Eine Mehrheit der Bevölkerung will daran festhalten. Dies sei bedauerlich aber nicht erstaunlich, sagt Patrick Walder von Amnesty International: In den USA wurden in diesem Jahr insgesamt 36 Menschen hingerichtet. Der letzte starb am Tag der Wahlen im Bundesstaat Oklahoma durch die Giftspritze.

veröffentlicht: 7. November 2012 14:23
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:55