Koma-Trinker sollen die Kosten selber bezahlen

27. September 2018, 16:56 Uhr
Nationalrätliche Gesundheitskommission für Verursacherprinzip
© Radio Pilatus AG / Tele 1 AG
Nationalrätliche Gesundheitskommission für Verursacherprinzip

Wer zu viel trinkt und ins Spital oder in eine Ausnüchterungszelle eingeliefert wird, soll die Kosten dafür künftig selber tragen. Dies hat die nationalrätliche Gesundheits-Kommission entschieden. Sie unterstützt damit eine parlamentarische Initiative des Zürcher SVP-Politikers Toni Bortoluzzi. Ab welchem Alkohol-Pegel Koma-Trinker bezahlen müssen, soll der Bundesrat festlegen. Als nächstes muss dann das Parlament entscheiden.

veröffentlicht: 25. Oktober 2013 19:15
aktualisiert: 27. September 2018 16:56