Konsum in Italien massiv eingebrochen

12. Juni 2015, 11:30 Uhr

Die Konsumlaune in Italien hat einen neuen Tiefststand erreicht. Nach einer Studie des Verbands Confcomercio wird der Konsum in diesem Jahr um 2.8 Prozent einbrechen. Damit verzeichnete Italien den stärksten Konsumrückgang seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Auch für das nächste Jahr gehen die Experten von einem Konsumrückgang aus. Bisher war ein Null-Wachstum prognostiziert worden.

Itlaien steckt seit Mitte vergangenen Jahres in einer Rezession. Die vielen Sparmassnahmen belasteten die italienische Wirtschaft zusätzlich.

veröffentlicht: 2. August 2012 16:18
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:30