Krienser Budget 2015 mit 3-Millionen-Minus

27. September 2018, 16:58 Uhr
Die Gemeinde dürfte erst 2018 wieder in die schwarzen Zahlen zurückkehren
© Radio Pilatus AG / Tele 1 AG
Die Gemeinde dürfte erst 2018 wieder in die schwarzen Zahlen zurückkehren

 

Die Gemeinde Kriens rechnet im Budget 2015 mit einem Defizit von 3,2 Millionen Franken, dies bei einem Aufwand von 173 Millionen. Wie die Gemeinde mitteilt, führt die vom Kanton Luzern beschlossene Streichung der Liegenschaftssteuer  in Kriens zu jährlichen Einnahmeausfällen von 1,3 Millionen. Dazu kommt es zu steigenden Belastungen in der Bildung, Gesundheit und Fürsorge. Ab 2018 rechnet Kriens wieder mit positiven Abschlüssen.  Der Krienser Einwohnerrat entscheidet im November über das Budget und die Finanzplanung 2015-19.

 

veröffentlicht: 1. Oktober 2014 15:42
aktualisiert: 27. September 2018 16:58