Kriminalgericht verurteilt Spielsüchtigen zu 12 Monaten.

11. Juni 2015, 22:25 Uhr

Das Kriminialgericht des Kantons Luzern hat einen 38-jährigen Mann wegen gewerbs-mässigen Betrugs zu 12 Monaten Gefägnis bedingt verurteilt. Der Mann hatte von einer behinderten Frau 66-tausend Franken erschlichen um seine Spielsucht zu befriedigen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:25
Anzeige