Lichtshow von Gerry Hofstetter in Stansstad

3. Januar 2020, 22:15 Uhr
Werbung
Der Auftakt zum Jubiläumsjahr: 600 Jahre Stansstad

Die Nidwaldner Gemeinde Stansstad feiert dieses Jahr den 600. Geburtstag. Die Feierlichkeiten starteten am Donnerstagabend mit einem Neujahrs Apéro und einer Licht-Kunst-Performance von Gerry Hofstetter. Der Lichtkünstler ist bekannt für seine spektakulären Projektionen auf Eisbergen im Meer vor Grönland, Pyramiden in Ägypten oder dem Bundeshaus in Bern. Nun war er zum Start ins grosse Jubiläumsjahr in Stansstad.

Die Show nimmt einen mit in die Entstehungsgeschichte der Erde, der Schweiz und Stansstad. Es ist ein Zusammenspiel von Lichtprojektionen, Tanz und Feuerwerk. Bei der 20-Minütigen Show waren vier Projektoren à 6000 Watt im Einsatz. Alles wird von Hand bedient, Helferinnen und Helfer wechseln auf Kommando von Gerry Hofstetter die Sujets.

«Die ganze Koordination mit Kleider, Requisiten und Darsteller, das alles zusammenzuführen, war sehr spannend hier»

erzählt Gerry Hofstetter.

Mit der Show wollte der Lichtkünstler hauptsächlich zeigen, dass Stansstad eine Identität hat. Eine Geschichte und eine Zukunft. Für den 57-Jährigen war es eine besondere Ehre eine Show in Stansstad zu gestalten: «Hier am See ist auch die Geburtsstätte der Schweiz und weiter hat mich die Leidenschaft der ganzen Gemeinde fasziniert. Nun mit einer Show diese Identität und Geschichte wiederzugeben, es war unglaublich. »

Die Licht-Kunst-Performance war der Auftakt zum Jubiläumsjahr in Stansstad. Während dem ganzen Jahr sind weitere Events geplant, um die 600 Jahre ausgiebig zu feiern.

veröffentlicht: 3. Januar 2020 15:12
aktualisiert: 3. Januar 2020 22:15