Madonna: Streit um Wohnort von Rocco

3. März 2016, 07:49 Uhr
Er will nicht bei ihr in New York bleiben
© Mert Alas & Marcus Piggot/ Universal Music
Er will nicht bei ihr in New York bleiben

Madonna wird Sohnemann Rocco vorerst nicht wiederbekommen. Ein Gericht in New York entschied gestern (02.03.), dass er bei seinem Vater Guy Ritchie in England bleiben darf und nicht zu seiner Mutter in die USA zurückkehren muss. Bei der Verhandlung, zu der weder Madonna noch ihr Ex-Ehemann persönlich erschienen, stellte die zuständige Richterin klar, dass der 15-Jährige mitentscheiden darf, bei welchem Elternteil er lebt.

Für Madonna und Guy Ritchie gab es zudem eine Rüge,

weil der Gang vor Gericht eigentlich erst der letzte Ausweg sein sollte, um solch eine Sache zu klären.

Ganz vom Tisch ist die Angelegenheit aber ohnehin nicht, denn für den 1. Juni wurde eine weitere Anhörung in dem Fall angesetzt.

Madonna hat zwei leibliche und zwei adoptierte Kinder. Lourdes stammt aus ihrer Beziehung mit Fitnesstrainer Carlos Leon, Rocco aus der Ehe mit Guy Ritchie. Mercy und David aus Malawi adoptierte die Queen of Pop. 

(Quelle: Firstnews)

veröffentlicht: 3. März 2016 07:45
aktualisiert: 3. März 2016 07:49