Anzeige

Mafia-Aktivitäten im Tessin

11. Juni 2015, 22:10 Uhr

Die Tessiner Polizei hat in den letzten Tagen vier aus Kalabrien stammende Italiener verhaftet. Sie stehen im Verdacht, den Besitzer eines Nachtlokals im Südtessin erpresst zu haben. Die Kalabresen sind offenbar die Drahtzieher von zwei Anschlägen auf einen Night-Club im Mendrisiotto. In einem Polizeicommuniqué vom Montag heisst es, dass in den letzten Tagen eine Tragödie knapp habe verhindert werden können. Im letzten Moment und aus Zufall seien in dem Nachtlokal handgefertigte Brandsätze entdeckt und entschärft worden. Mit den Anschlägen sollte offenbar der Besitzer des Lokals eingeschüchtert und zur Zahlung von Schutzgeld gezwungen werden. Nun wird abgeklärt, ob die Verhafteten noch weitere Personen erpresst haben.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:10