Markus Hool bleibt Gemeindepräsident - SVP verliert ein Sitz im Parlament

12. Juni 2015, 11:05 Uhr

Bei der Wahl des Gemeinderats in Horw haben die drei Bisherigen die Wiederwahl geschafft. Gemeindepräsident Markus Hool von der FDP, Manuela Bernasconi von der CVP und Oskar Mathis von der L20 können weiterregieren. Neu schaffte auch Hans-Rudolf Jung von der CVP den Sprung in den Horwer Gemeinderat.

Bei einem absoluten Mehr von 1943 Stimmen erhielten Markus Hool 2583, Hans-Rudolf Jung 2423, Oskar Mathis-Blum 2332 und Manuela Bernasconi 2015 Stimmen. Unter dem absoluten Mehr blieben Ruth Strässle (FDP; 1560 Stimmen), Robert Odermatt (SVP; 1462), Urs Zulauf (parteilos; 560) und Markus Zimmermann (SD; 158).

Bei der Wahl zum Gemeindepräsidenten erhielt Markus Hool 2534 Stimmen. Auf Vereinzelte entfielen 711 Stimmen. - Die
Stimmbeteiligung lag bei 43 Prozent.

Noch offen ist, ob die FDP ihren bisherigen 2. Sitz verteidigen kann. Dies wird erst im 2. Wahlgang entschieden. Wenn alle Kandidaten zu einem 2. Wahlgang antreten, kämpfen 4 Personen um einen einzelnen Sitz. Die verbleibenden Kandidaten sind:

- Robert Odermatt, SVP
- Ruth Strässle, FDP
- Markus Zimmermann, SD
- Urs Zulauf, parteilos

Im Horwer Gemeindeparlament bleibt die CVP mit neun Sitzen die stärkste Partei. Die SVP verliert einen von ihren bisher acht Sitzen an die L20. Die FDP hält unverändert sieben Sitze. Die Sitzverteilung:

CVP 9 (bisher: 9)
SVP 7 (8)
FDP 7 (7)
L20 7 (6)

Keine Chance auf eine Wahl hatte der Kandidat der Schweizer Demokraten. Die Stimmbeteiligung lag bei 41 Prozent.

veröffentlicht: 6. Mai 2012 14:45
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:05