Menznau: Auto im Bachbett gelandet

12. Juni 2015, 13:51 Uhr
Autolenker verletzt ins Spital gebracht

Bei einem Selbstunfall ist am Donnerstagmorgen ein 73-jähriger Mann verletzt worden. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Spital.

Der Autolenker war um zirka 10.30 Uhr unterwegs von Willisau Richtung Menznau. Im Ortsteil Daiwil geriet sein Auto von der Strasse ab, fuhr über eine Wiese und landete auf der Seite liegend in einem Bachbett. Weshalb ist noch unklar.

Die Feuerwehr Willisau errichtete vorsichtshalber eine Ölsperre. Es kam aber zu keiner Gewässerverschmutzung. Am Auto sei Totalschaden entstanden, schreibt die Luzerner Polizei.

 

veröffentlicht: 5. März 2015 18:17
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:51