Diverse News

Michael Jackson verklagt seine Buchhalter

Michael Jackson verklagt seine Buchhalter

11.06.2015, 17:20 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Michael Jackson hat eine Wirtschaftsprüfungs- gesellschaft verklagt. Der King of Pop wirft der Firma Pflichtverletzung vor. Jackson gibt an, die Firma habe jährlich rund vier Millionen Franken von seinen Konten abgebucht, seine Rechnungen jedoch nicht ordnungsgemäss bezahlt. Deshalb fordert der Sänger jetzt eine Entschädigung.

Ausserdem soll die Gesellschaft erklären, wie das erhaltene Geld verwendet wurde. Laut der Klageschrift engagierte Michael Jackson besagte Firma 2003 als Buchhalter. Die Mitarbeiter sollten für die Eröffnung von Bankkonten und die Erstellung von Steuererklärungen zuständig sein. Ohne Zustimmung Jacksons stellten sie aber neue Angestellte ein und schlossen Verträge ab. Ausserdem, so Jackson, habe man ihn über die Finanzahngelegenheiten nicht auf dem Laufenden gehalten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:20

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch