Nationalbank stellt sich auf Irak-Krieg ein

11. Juni 2015, 18:00 Uhr

Die Schweizerische Nationalbank will mit allen Mitteln verhindern, dass der Schweizer Franken im Fall eines Irak-Krieges zur Fluchtwährung wird. Der SNB Präsident wäre in einem solchen Fall sogar bereit, auf dem Devisenmarkt zu intervenieren, wie er gegenüber der Wirtschaftszeitung Bilanz ausführte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:00
Anzeige