Nationalrat ist auf die Asylreform eingetreten

9. September 2015, 17:04 Uhr
Einzige die SVP stellte sich dagegen
© www.parlament.ch
Einzige die SVP stellte sich dagegen

Asylverfahren sollen künftig weniger lange dauern. Das ist das Ziel der Asylreform, über die der Nationalrat entscheidet. Die Mehrheit befürwortet die Pläne im Grundsatz.

Der Nationalrat beschloss mit 135 zu 52 Stimmen, auf die Vorlage einzutreten und über die Details zu beraten. Dagegen stellte sich die SVP. Sie beantragte dem Rat, nicht einzutreten. Alternativ schlug sie vor, die Vorlage an den Bundesrat zurückzuschicken mit dem Auftrag, die im Asylgesetz vorgesehene Notstandsklausel anzuwenden und dann neue Vorschläge vorzulegen.

Nationalrat ist auf die Asylreform eingetreten, einzig SVP dagegen

veröffentlicht: 9. September 2015 11:59
aktualisiert: 9. September 2015 17:04