NHL-Lockout bis 14. Dezember

12. Juni 2015, 10:25 Uhr
Der Schwede Linus Omark spielt beim EV Zug
© evz.ch

Der Arbeitskampf in der amerikanischen Hockey-Liga NHL geht weiter. Der sogenannte Lockout wurde bis zum 14. Dezember ausgeweitet. Mittlerweile ist der gesamte Spielbettrieb stark gefährdet. Wegen des Lockout der aktuellen Saison, die eigentlich am 11.Oktober beginnen sollte, sind bereits 422 Spiele ausgefallen. Das entspricht mehr als einem Drittel der Partien. Solange der Lockout andauert, können die Schweizer Eishockey-Vereine weiter auf die Verstärkung durch NHL-Stars bauen. Zetterberg, Diaz, Omark und Brunner bleiben also vorläufig beim EV Zug.

veröffentlicht: 24. November 2012 11:34
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:25