Nordkorea kapselt sich ganz vom Süden ab

12. Juni 2015, 12:26 Uhr
Einreiseverbot für Südkoreaner in Sonderwirtschaftszone

Nordkorea will sich offenbar ganz vom Süden abschotten. Das kommunistische Land verweigert den Südkoreanern per sofort den Zugang zu einer gemeinsamen Sonderwirtschaftszone; Das letzte noch bestehende gemeinsame Wirtschaftsprojekt zwischen Nord und Süd. In dieser Sonder-Wirtschaftszone werden durch den grenzüberschreitenden Handel jährlich etwa 2 Milliarden Dollar erzielt. Über 800 Südkoreaner, welche sich noch im Industriekomplex befänden, dürfen laut einem Regierungssprecher noch zurückreisen.

Wie lange die Einreisesperre gelten soll ist unklar.

veröffentlicht: 3. April 2013 10:04
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:26