Anzeige

Nur noch zwei Lohnprozente für die Arbeitslosenversicherung

11. Juni 2015, 19:40 Uhr

Der Bundesrat hat die Revision der Arbeitslosenversicherung verabschiedet. Demnach soll die Arbeitslosenversicherung ab 2004 nur noch zwei statt drei Lohnprozente kosten. Die Zahl der Taggelder für jüngere Arbeitnehmer soll von 520 auf 400 sinken. Die Lohnprozente waren vor sechs Jahren erhöht worden, um die Schulden der Arbeitslosenversicherung abzubauen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 19:40