Parteien fordern Härte des Bundes bei Fluglärmverhandlungen

11. Juni 2015, 19:45 Uhr

Bei den Fluglärmverhandlungen mit Deutschland soll der Bundesrat eine härtere Gangart einschlagen. Dies fordern die bürgerlichen Parteien in einer gemeinsamen Erklärung. Eine Verschiebung oder ein Abbruch der Verhandlungen müsste eine ernsthafte Option sein, so die SVP, FDP und CVP. Die Verhandlungen gehen am kommenden Dienstag weiter.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 19:45