Pentagon warnt vor weiteren Terror-Attacken

11. Juni 2015, 21:55 Uhr
Anzeige

Das Pentagon hat vor weiteren Überraschungsattacken gewarnt. Verteidigungsminister Donald Rumsfeld sagte, man müsse vorbereitet sein, auf Fälle die noch weitaus mehr Tote fordern könnten als die Anschläge vom 11. September. Als Beispiele nannte er Cyberattacken, Angriffe auf Militärstützpunkte im Ausland und den Beschuss amerikanischer Städte mit ballistischen Raketen. Laut der «Washington Times» haben US-Geheimdienste bereits vor zwei Wochen internen Terror-Alarm ausgegeben.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 21:55