Peter Hess muss doch noch mit Busse rechnen

11. Juni 2015, 21:10 Uhr

Nationalratspräsident Peter Hess muss wegen seiner Verwaltungsratsmandate jetzt doch noch mit einer Busse rechnen. Weil ein Handelsregisterauszug einer seiner Firmen fehlte, hat er die Sorgfaltspflicht verletzt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 21:10