Politiker überlegen Massnahmen gegen Nazis in Armee

12. Juni 2015, 11:45 Uhr
Armeefahrräder
© Armeefotodienst

In der Schweizer Armee leisten dutzende militante Neonazis Dienst. Die Sonntagszeitung berichtet heute von rund 30 Soldaten, die sich öffentlich zu ihrer rechtsextremen Einstellung bekennen. So posieren die Soldaten etwa im Internet mit Hakenkreuzen oder dem Hitlergruss. Man könne diese Männer jedoch nicht präventiv ausschliessen, hiess es von Seiten der Armee. Nun reagiert die Politik.^Mitglieder der Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrats wollen eine Änderung des Gesetzes prüfen. Selbst für die SVP stellen diese Personen eine Gefahr dar.

veröffentlicht: 7. Oktober 2012 10:23
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:45