Polizei sieht Demo nicht als Hauptgrund für den Verkehrsstau

12. Juni 2015, 11:05 Uhr

In der Stadt Luzern haben sich die Autos am Dienstagabend Abend bis nach 19 Uhr massiv gestaut. Wegen einer 1. Mai-Demonstration war unter anderem die Seebrücke um 17 Uhr für kurze Zeit gesperrt. Laut Simon Kopp, Mediensprecher der Luzerner Polizei, ist es allerdings unwahrscheinlich, dass das Verkehrschaos allein durch die Demonstration ausgelöst worden war. Es könnten einzelne Blockaden sein, die die Staus auslösen. Auch am nächsten Samstag muss mit einem Verkehrschaos gerechnet werden. Wegen Arbeiten am Kasernenplatz wird der Verkehr umgeleitet. Ausserdem wird wegen einer Demonstration in der Innenstadt die Seebrücke zeitweise erneut gesperrt. Zusätzlich findet auf der Allmend die Zentralschweizer Erlebnismesse LUGA statt.

Demo nicht Hauptgurnd für Verkehrsstau

veröffentlicht: 2. Mai 2012 15:42
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:05