Anzeige

Preisüberwacher Strahm fordert günstigere Medikamente für die Schweiz

11. Juni 2015, 23:40 Uhr

Nur in den USA sind Medikamente teurer als in der Schweiz. Laut einer Schätzung des Schweizer Preisüberwachers Rudolf Strahm wird in der Schweiz jährlich 1 Millarde zuviel für Arzneien bezahlt. Strahm fordert deswegen, dass billigere Medikamente aus dem Ausland importiert werden dürfen

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:40