Prozess gegen rechtsextreme Terrorgruppe bereits unterbroche

12. Juni 2015, 12:35 Uhr
Anwälte der Hauptangeklagten stellen Befangenheitsantrag

Nach dem Prozessauftakt rund um eine rechtsextreme Terrorgruppe in Deutschland macht sich Ernüchterung breit. Der erste Prozesstag ging gestern mit einem Paukenschlag zu Ende. Das Verfahren wird unterbrochen und geht erst nächste Woche weiter. Die Anwälte der Hauptangeklagten haben einen Befangenheitsantrag gegen den vorsitzenden Richter gestellt.Dies, weil die Anwälte einen Sicherheitscheck über sich ergehen lassen mussten, andere Prozessteilnehmer jedoch nicht.

veröffentlicht: 7. Mai 2013 07:10
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:35