Anzeige

Rauchender Australier landet nach Explosion im Ameisenhaufen

11. Juni 2015, 19:40 Uhr

Ein rauchender und betrunkener Australier hat sich beim Tanken in die Luft gesprengt. Der Mann wollte einen Benzinkanister auffüllen. Durch die brennende Zigarette sei das Benzin explodiert, der Australier sei etwa viereinhalb Meter durch die Luft geschleudert worden und in einem Ameisenhaufen gelandet, teilte die Polizei von Queensland mit. Er sei jedoch mit leichten Brandverletzungen am Bein und einigen Ameisenbissen glimpflich davongekommen, sagte ein Polizeisprecher

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 19:40