Rentenalter notfalls auf 67

28. September 2016, 14:16 Uhr
Der Nationalrat will bei Unterdeckung eine automatische Erhöhung des Rentenalters
© Radio Pilatus
Der Nationalrat will bei Unterdeckung eine automatische Erhöhung des Rentenalters

 

Wenn nötig soll das Rentenalter auf 67 Jahre erhöht werden.  Das hat der Nationalrat beschlossen. Er stimmte mit 106 zu 90 Stimmen der in der Verfassung verankerten Stabilisierungsregel zu. Sobald der Ausgleichsfonds unter 100 Prozent einer Jahresausgabe zu sinken droht, muss der Bundesrat  dem Parlament Korrekturmassnahmen vorschlagen. Falls der politische Eingriff versagt, und der Fonds-Stand unter 80 Prozent fällt, wird das Rentenalter automatisch auf 67 Jahre erhöht.

Nach Berechnungen der Verwaltung wird die Deckung von 80 Prozent im Jahr 2033 unterschritten.  Ab diesem Zeitpunkt würde das Rentenalter also  jedes Jahr um 4 Monate erhöht, bis die Grenze von 67 erreicht ist.

veröffentlicht: 28. September 2016 14:06
aktualisiert: 28. September 2016 14:16