Roger Federer steht im Final der Australian Open

26. Januar 2018, 10:47 Uhr
Der Südkoreaner Chung musste verletzungsbedingt aufgeben
© Screenshot Twitter Roger Federer
Der Südkoreaner Chung musste verletzungsbedingt aufgeben

Das war ein kurzer Einsatz für Roger Federer im Halbfinale der Australian Open. Sein Gegner, der Südkoreaner Hyeon Chung musste im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Nun wartet der Kroate Marin Cilic auf Federer.

Dem Schweizer gelang ein optimaler Start in das Spiel gegen Chung. Bereits im ersten Aufschlagsspiel des Südkoreaners nahm ihm Federer so gleich den Aufschlag ab. Federer zeigte auch im weiteren Verlauf des Satzes fast keine Schwächen und gewann den ersten Durchgang souverän mit 6:1. Auch im zweiten Satz liess Federer nicht erkennen, dass er nachlassen sollte. Man merkte ihm die Konzentration an, dass er auf jeden Fall den Sprung ins Finale schaffen wollte. Als Federer dann im zweiten Satz auch bereits wieder mit 5:2 führte, nahm der Südkorean wegen Blasen an den Füssen ein Medical-Timeout. Kurz darauf musste Chung aufgeben.

Für Federer bedeutet dies, dass er bereits zum 30. Mal in seiner Karriere in einem Grand-Slam-Finale steht. Dort wartet nun der Kroate Marin Cilic auf Roger Federer. Gegen ihn spielte Federer bereits im vergangenen Jahr im Finale von Wimbledon. Damals setzte sich der Schweizer souverän in drei Sätzen durch. Wiederholt sich dieses Szenario und holt sich Federer seinen 20. Grand-Slam-Titel seiner Karriere? Oder kommt es zur Überraschung und Cilic holt sich den Titel? Los geht das Finale am Sonntag Morgen Schweizer Zeit.

veröffentlicht: 26. Januar 2018 10:41
aktualisiert: 26. Januar 2018 10:47