Russischer Präsident bietet Snowden Asyl an

12. Juni 2015, 12:50 Uhr
Die Bedingung: Keine weiteren Enthüllungen
© nsa.gov
Die Bedingung: Keine weiteren Enthüllungen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem früheren US-Geheimdienst-Mitarbeiter Edward Snowden Asyl in Russland angeboten. Es gibt allerdings Bedingungen. So müsse Snwoden aufhören, den USA mit seinen Enthüllungen zu schaden. Der russische Präsident betonte ausserdem, dass Snowden nicht mit den russischen Geheimdiensten zusammenarbeite. Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter hatte umfangreiche Spionage-Aktionen in den USA und Grossbritannien aufgedeckt.

veröffentlicht: 1. Juli 2013 18:41
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:50