Sägerei-Brand in Urswil - niemand verletzt

16. September 2015, 11:16 Uhr
Beim Brand entstand massiver Sachschaden - die Feuerwehr war im Grosseinsatz

Im Hochdorfer Gemeindeteil Urswil hat es am Dienstagnachmittag in der Sägerei Ligschwil gebrannt. Um 16 Uhr war eine Holzschnitzel-Heizung in Brand geraten und griff schnell auf ein Holzlager über. Die Flammen fanden dabei in den bis zu sechs Meter hohen Holzbeigen ausgiebige Nahrung. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht an. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehren Hochdorf, Römerswil, Hohenrain und Emmen waren mit rund 160 Angehörigen im Einsatz.

Kühe aus Stall evakuiert

Der Feuerwehr war es gelungen, den Brand einzudämmen. Das Übergreifen auf einen Öltank und eine Scheune konnten verhindert werden. Die grosse Herausforderung sei die Scheune gewesen, sagte Graf. Die Kühe, die sich darin befunden hätten, seien vorübergehend evakuiert worden. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Luzerner Polizei sucht nach Personen, welche Boebachtungen oder zu Beginn des Brandes (ca. 15:30 bis 16:15 Uhr) Foto- oder Filmaufnahmen gemacht haben.

veröffentlicht: 16. September 2015 11:15
aktualisiert: 16. September 2015 11:16