Schweizer Energiepolitik erhält gute Noten

12. Juni 2015, 11:20 Uhr

Die Schweizer Energiepolitik erhält gute Noten von der Internationalen Energieagentur IEA. Allerdings kämen enorme Herausforderungen auf die Schweiz zu. Das Ziel, die Treibhausgase zu senken und gleichzeitig aus der Kernenergie auszusteigen sei sehr ehrgeizig, sagte IEA Exekutiv-direktorin Maria van der Hoeven,, aber es sei machbar.
Die Schweiz müsse nun vor allem einen Gesetzesrahmen schaffen, der langfristig stabile Rahmenbedingungen für alle Akteure im Energiemarkt gewährleiste, so van der Hoeven weiter. Stärkere Anstrengungen wünscht sich die IEA auch bei der Senkung der CO2 Emissionen im Verkehr.

8. März 2020 - 10:31

Energiepolitik in der Schweiz

veröffentlicht: 3. Juli 2012 18:03
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:20
Anzeige