Schweizer Jugendliche hängen am Handy und im Internet

12. Juni 2015, 09:40 Uhr

Handy und Internet verdrängen bei Schweizer Jugendlichen das Fernsehen. Dies zeigt eine neue Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Demnach verfügen über 98 Prozent der Jugendlichen über ein Mobiltelefon. 95 Prozent haben zu Hause Zugang zum Internet und verbringen pro Tag durchschnittlich 2 Stunden online. Dabei werden insbesondere Soziale Netzwerke wie „Facebook“ rege genutzt. Weiter zeigte die Studie, dass die Jugendlichen ihre Freizeit am liebsten damit verbringen, Freunde zu treffen und ihr Handy zu benutzen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:40
Anzeige