Schweizerische Hotellerie weiter im Tief

11. Juni 2015, 17:50 Uhr

Die Durststrecke der Schweizerischen Hotellerie wird voraussichtlich erst in einem Jahr zu Ende gehen. In der laufenden Wintersaison wird ein weiterer Rückgang von rund 1,8 Prozent befürchtet, wie der Dachverband Hotellerie Suisse bekannt gab. Nur für das Bündnerland wird wegen der Ski-WM mit einem Plus gerechnet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:50